Show Less
Restricted access

Nachtseiten

Die Literatur der Schwarzen Romantik

Series:

André Vieregge

Dämonisches, Okkultes, Unheimliches, psychologisch Abgründiges: «Schwarze Romantik» ist ein Assoziationsträger, hinter dem nur undeutlich ein definitorisch fassbarer Begriff hervortritt. Der zum Gemeinplatz gewordene Terminus gründet sich jedoch auf einen literarischen Ursprung. In dieser Arbeit werden die Strukturen und Motive eines exemplarisch ausgewählten Textkanons einer Epochen und Länder übergreifenden Analyse unterzogen. Der Nexus zwischen Gothic Novel, Horror- und Schauergeschichte sowie dem übergeordneten Genre der Phantastik steht dabei im Mittelpunkt der Untersuchung, deren Ziel es ist, den intuitiv geprägten Signifikanten «Schwarze Romantik» mit einem wissenschaftlich fundierten Signifikat zu verbinden.
Aus dem Inhalt: Schwarze Romantik – Begriffsdefinition – Definitionsgeschichte – Schwarz – Romantik – Phantastik – Wahnsinn – Das Unheimliche – Transzendente Ordnung – Motive – Strukturen – Schauergeschichte – Gothic Novel – Horror – Teufel – Spuk – Geister – Gespenster – Wissenschaft – Doppelgänger.