Show Less
Restricted access

Medizin im Kontext

Krankheit und Gesundheit in einer vernetzten Welt

Hansjörg Dilger and Bernhard Hadolt

Wie gestalten sich medizinisches Wissen und medizinische Praktiken in einer global vernetzten Welt? Welchen Herausforderungen steht die Medizinethnologie angesichts der transnationalen Bewegungen von Menschen, sowie medizinbezogener Ideen und Praktiken gegenüber? Dieser Band verweist auf die Bedeutung eines sozial- und kulturanthropologischen Analyseansatzes, wenn Gesundheit und Krankheit im globalen Kontext adäquat verstanden werden sollen. Er plädiert für eine differenzierte Berücksichtigung der sozialen und kulturellen Dynamiken, die die Politiken des heterogenen und machtbeladenen Felds «Medizin» kennzeichnen. Fallstudien über Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika beleuchten folgende Bereiche: Neue Technologien und medizinische Praxis, Migration und Medizin in transnationalen Verflechtungen, «Traditionelle Medizin» als strategische Ressource, Soziale Sicherung und Gesundheitsfinanzierung sowie Urbanisierung – eine Gefahr für die Gesundheit?
Aus dem Inhalt: Hansjörg Dilger/Bernhard Hadolt: Medizin im Kontext. Überlegungen zu einer Sozial- und Kulturanthropologie der Medizin(en) in einer vernetzten Welt – Neue Technologien und medizinische Praxis: Viola Hörbst: Einleitung - Babette Müller-Rockstroh: Ultraschall in Tansania. Ethnographische Explorationen in den Transfer von Medizintechnologie - Ursula Wagner: «Das ist ein Geben und Nehmen.» Gewebespende für medizinische Forschung als Form der sozialen Beziehung - Julia Pauli/Susanne Brandner: Wem glauben? Eine explorative Studie zu Impfentscheidungen von Kölner Eltern zwischen Internet, ärztlicher Autorität und verwandtschaftlichem Vertrauen - Bernhard Hadolt/Viola Hörbst: Problemlagen, Anwendungskontexte, Nutzungspraktiken. Assistierte Reproduktionstechnologien in Mali und Österreich – Migration und Medizin in transnationalen Verflechtungen: Yvonne Adam/Kristine Krause: Einleitung - Gudrun Kotte: Wochenbetterfahrungen chinesischer Migrantinnen in Berliner Krankenhäusern - Christine Böhmig: «This is not what I expected - I want to go.» Krankenschwestern zwischen Erwartungen und Realität in einem ghanaischen Krankenhaus - Janina Kehr: Geographien der Gefahr und soziale Risiken. Wie Tuberkulose in Deutschland zu einer Migrantenkrankheit wird – Clara Saraiva: Afrobrasilianische Rituale und Therapien in Portugal – «Traditionelle Medizin» als strategische Ressource: Michael Knipper/Bernhard Wörrle: Einleitung - Michael Knipper: Traditionelle Medizin als strategische Ressource in Ecuador. Indianische Heilkunde im Kontext - Julia Zenker: Traditionelle Medizin und Afrikanische Renaissance in Südafrika - Walter Bruchhausen: Heiltraditionen oder «traditionelle Medizin»? Von Förderung und Verweigerung des biomedizinischen Paradigmas in Tansania - Florian Besch: Rituelle Heilungspraktiken als Ressource einer lokalen Identität traditioneller tibetischer Ärzte in Spiti, Nordwestindien – Soziale Sicherung und Gesundheitsfinanzierung: Angelika Wolf: Einleitung - Ehler Voss: Mit Artabana auf der Suche nach Gesundheit und Gemeinschaft. Möglichkeiten und Grenzen nichtstaatlicher Gesundheitsvorsorge in Deutschland – Alexander Schulze: Gemeindebasierte Krankenkassen im Kontext sozialer Differenzierung. Zur Charakterisierung von Mitgliedern und Nichtmitgliedern im ländlichen Mali - Evelyn Wladarsch: Ein Huhn für die Krankheitsvorsorge. Zukunftsverständnis und Gesundheitssicherung in Burkina Faso – Urbanisierung. Eine Gefahr für die Gesundheit?: Brigit Obrist: Einleitung - Hansjörg Dilger: Zwischen health citizenship und der Hoffnung auf Heilung. Urbane Lebensentwürfe im Kontext neoliberaler Gesundheitsversorgung in Dar es Salaam, Tansania - Noemi Steuer: «Aujourd’hui tout le monde se méfie.» Vertrauen im Kontext von HIV/AIDS in Mali - Patricia Schwärzler: Sex and the City. Erzählungen alter Männer und Frauen über jugendliche Sexualität und AIDS in Ouagadougou (Burkina Faso) – Brigit Obrist: Soziale Vulnerabilität im städtischen Kontext. Eine medizinethnologische Perspektive – Ausblick: Thomas Hauschild: Ethnomedizin, medizinische Ethnologie, Medizinanthropologie: Erfolge, Misserfolge und Grenzen.