Show Less
Restricted access

Türkische Migranten in Österreich

Eine Querschnittsstudie der türkischen Migrantengemeinschaft zwischen transnationaler Struktur und Integration

Turgut Gümüsoglu and Murat Batur

Die «Forschungsgruppe Migration» erhob in den Jahren 2004 bis 2005 in drei Untersuchungsgebieten in Österreich anhand von Fragebögen eine umfassende Datenbasis über Familie, Bildung, ökonomische Situation bis hin zu Einstellungen von türkischen Migranten. Anstatt der Analyse von Migration an sich legten die Autoren den Schwerpunkt auf die soziale, ökonomische und politische Situation dieser Migranten in ihrer zeitlichen Entwicklung und als Folgeerscheinung von Migration. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Migrantengemeinschaft durch eine andauernde Migration aus der Türkei kulturell auf dem neuesten Stand halten konnte und dass soziale Netzwerke hierbei eine große Rolle spielen. Durch diese Faktoren entwickelten die türkischen Migranten eine Migrantenidentität und weisen «parallele Lebensverläufe» zu Österreichern auf, d.h. ihre Lebenslinien kreuzen die der Österreicher nur wenig.
Aus dem Inhalt: Sozioökonomische Lage türkischer Migranten in Österreich – Transnationale soziale Netzwerke türkischer Migranten – Parallele Lebensverläufe – Migrantenidentität.