Show Less
Restricted access

Der innerpalästinensische Konflikt

Eine Analyse der Gewaltdynamiken im Konflikt zwischen Fatah und Hamas (1980-2007)

Manuel Winkelkotte

Dieses Buch wurde mit dem Christiane-Rajewski-Preis 2009 der Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung e.V. prämiert.
Entstehung und Verlauf der Gewalt in politischen Konflikten geben immer noch Rätsel auf. Der innerpalästinensische Konflikt zwischen Hamas und Fatah ist hiervon nicht ausgenommen. Warum eskalierte er erst so spät, wo doch die Auseinandersetzungen bereits Jahrzehnte früher begannen? Um dieses Rätsel zu bearbeiten, wurden die verursachenden Strukturen und Dynamiken in dieser Arbeit mithilfe einer historischen Prozessanalyse bestimmt. Während der Konflikt hauptsächlich aus der Zerrissenheit der palästinensischen Gesellschaft entstand, war die Gewalt von den Dynamiken in den Beziehungen zwischen den Machtgruppen bestimmt. Als ein Schlüssel zur Lösung des Rätsels erwies sich folgende Frage: Gegenüber wem muss die Gewalt legitimiert werden?
Aus dem Inhalt: Das Zusammenspiel von Macht, Herrschaft und Gewalt – Ein Theorieansatz zur Erklärung von Gewaltdynamiken – Die Entstehung des innerpalästinensischen Konfliktes innerhalb der Weltgesellschaft – Die Dynamik in den Beziehungen von Hamas und Fatah – Der Gewaltverlauf im Wechselspiel der Herrschaftsausübung von Israel, Hamas und Fatah.