Show Less
Restricted access

Valenz und Deutsch als Fremdsprache

Im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache herausgegeben von Klaus Fischer, Eilika Fobbe und Stefan J. Schierholz

Series:

Klaus Fischer, Eilika Fobbe and Stefan J. Schierholz

Dieser Sammelband enthält Beiträge, die im Februar 2008 in Rom auf der 3. internationalen Tagung Deutsche Sprachwissenschaft in Italien in der AG Valenz und Deutsch als Fremdsprache als Vorträge gehalten worden sind. In allen Beiträgen sind Fragen zur Valenz und zu Deutsch als Fremdsprache zentral, aber zugleich ist das Themenspektrum weit gefächert, da in jedem Einzelbeitrag neue Schwerpunkte gesetzt werden. Aus einer übergreifenden Perspektive geht es um Valenzeigenschaften, Argumentstrukturen und Wortartenzugehörigkeit, um Valenzgrammatik und traditionelle Grammatik in DaF-Lehrwerken, um die vermehrte Berücksichtigung der Satzinhalte bei der Satzanalyse, um die regelbasierte Erfassung von konstruktionellen Varianten vs. den idiosynkratischen Charakter von Valenz, um die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des Verbs «machen» in Verbindung mit einem Adjektiv. Aus der Perspektive einzelner Muttersprachen geht es um Schwierigkeiten von englischen Muttersprachlern im Grammatikunterricht, um die Funktionalität von Kasus im Deutschen und Englischen, um das Erlernen regierter Präpositionen durch italienische Deutschlehrer, um ein spanisch-deutsches Verbvalenzwörterbuch für Lerner der Grund- und Mittelstufe.
Aus dem Inhalt: Klaus Fischer: Kodiert das Deutsche funktional? Mythen, Fakten, Sprachvergleich und Deutsch als Fremdsprache – Peter Colliander: Valenz und Wortart – Eilika Fobbe: Was von Valenz übrig bleibt. Die Rolle der Valenzgrammatik in Lehrwerken des Deutschen als Fremdsprache – Mathilde Hennig: Syntaktische Relationen zwischen Satzstruktur und Satzinhalt – Stefan Engelberg: Die lexikographische Behandlung von Argumentstrukturvarianten in Valenz- und Lernerwörterbüchern – Martin Durrell: Über den praktischen Nutzen der Valenztheorie im DaF-Unterricht. Eine kritische Bestandsaufnahme – Fabio Mollica: Syntaktischer Wechsel, Restriktionen und Lesartänderung im Deutschen und im Italienischen – Max Möller: Mach dich schlau: Machen + Adjektiv als Lerngegenstand – María José Domínguez Vázquez/Gemma Paredes Suárez: Das kontrastive Verbvalenzwörterbuch: Spanisch-Deutsch. I. Konzeption und Aufbau des Wörterbuchs – María José Domínguez Vázquez/Gemma Paredes Suárez: Das kontrastive Verbvalenzwörterbuch: Spanisch-Deutsch. II. Theoretische und anwendungsorientierte Problembereiche.