Show Less
Restricted access

Wege in der Krise und aus der Krise

Raphaela Steinmann

In diesem Buch werden die Ursachen für den rasanten Absturz des Kapitalismus dargestellt und ebenso mögliche Lösungsansätze anhand wirtschaftsethischer Überlegungen aufgezeigt – das verantwortungsvolle Handeln der «Big Bosses» ihrer Umwelt gegenüber steht hierbei an oberster Stelle. Das Streben nach immer mehr Kapital findet stets sein jähes Ende, gleichsam einer Seifenblase, die plötzlich platzt. Erst danach stellt man sich die Frage, wie die Folgen bekämpft werden können, anstatt im Vorhinein darüber nachzudenken, wie diese zu verhindern gewesen wären. Die Folgen der Krise sind schwerwiegend, tausende Firmen gehen weltweit bankrott, tausende Mitarbeiter werden entlassen und die Jobaussichten am Arbeitsmarkt gehen gegen Null. Die große Frage, die gestellt werden muss, ist, ob sich die Wirtschaft so bald überhaupt wieder erholen kann und ob es dann nicht wieder nach einiger Zeit zur Krise kommt. All diese Faktoren werden hier beleuchtet und ebenso als einziges mögliches Lösungskonzept an die Vernunft des Menschen appelliert: das ethisch und verantwortungsvolle Handeln der eigenen Umwelt gegenüber. Nur die Vernunft des Menschen kann dazu beitragen, weitere Krisen zu verhindern.
Aus dem Inhalt: Wirtschaftskrise – Auslöser – Börse – Spekulationsgeschäfte – Talfahrt der Aktienkurse – Schließung tausender Firmen und Entlassung ebenso vieler Arbeitskräfte – Arbeitslosigkeit – Verzweiflung – Hoffnungslosigkeit – Keine Jobaussichten – Gier der «Big Bosses» – Ausbeutung der Umwelt und der Menschen – Umdenken erforderlich – Verantwortung dem Mitmenschen gegenüber – Vernunft – Konsumgesellschaft und deren Ende – Neue Lebensformen – Zufriedenheit.