Show Less
Restricted access

«Deine Treue hat dich geheilt»

Studien über die Heilungsmacht Jesu und die apokalyptische Erwartung im Markusevangelium

Lorenz Wilkens

Dieses Buch unternimmt den Versuch, der in Kirche und Theologie immer noch verbreiteten Unterschätzung des Markusevangeliums entgegenzuwirken. Es handelt sich dabei nicht um eine planlose Anhäufung überlieferten Traditionsstoffes, sondern um eine plan- und kunstvolle Komposition, mit dezidierter Theologie. Jesus wird als Lehrer und zugleich als Gegenstand einer Lehre vom Menschensohn dargestellt. Das Buch geht methodisch von der bedeutenden Nähe des Markusevangeliums zu der griechischen Übersetzung der Hebräischen Bibel, namentlich der darin enthaltenen apokalyptischen Tradition, aus. Es versucht in seinen systematischen Folgerungen den Nachweis, daß das Markusevangelium mit der jüdischen Überlieferung nicht gebrochen habe. Es bemüht sich um die Profilierung der im Markusevangelium enthaltenen Theologie des Bundes und arbeitet ihre aktuelle Bedeutung für eine Erneuerung der Theologie heraus.
Inhalt: Studien über die Heilungsmacht Jesu – Seine Stellung zu den psychisch Kranken – Zur Volksmenge – Zu den Gelehrten und anderen Repräsentanten des jüdischen Gemeinwesens – Über Jesus im Licht der apokalyptischen Tradition – Über das Problem des sogenannten Messiasgeheimnisses – Die Stellung Jesu zu dem fundamentalen Problem des jüdischen Kultes.