Show Less
Restricted access

Der andere Weg

Deutschland und der Westen in den westdeutschen Debatten 1945-1960

Philip Cassier

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges stellte sich für das westliche Deutschland schnell die Frage, inwieweit das Land historisch, politisch und kulturell zur westlichen Wertegemeinschaft gehörte. Anhand von Schriften führender Historiker, Soziologen, Philosophen und Intellektueller diskutiert diese Arbeit Traditionslinien historischen Denkens über die Epochenbrüche von 1918, 1933 und 1945 hinweg. Ebenso identifiziert sie Neubewertungen im konservativen Spektrum des politischen Denkens der jungen Bundesrepublik und setzt die Ergebnisse in allgemeine historische Kontexte. So leistet sie einen Beitrag zur Geschichte der Zivilisationskritik nach 1945.
Aus dem Inhalt: Traditionslinien: Der Westen im historischen Denken vor 1945 – Die Frage nach dem Westen 1945-1949 – Technik- und Zivilisationskritik in den 40er- und 50er-Jahren – Nationalismus und europäische Gemeinschaft im historischen Denken nach 1945.