Show Less
Restricted access

Seelsorge der Gemeinde

Voraussetzungen und Möglichkeiten ehrenamtlicher Seelsorge im Kontext von Kirche und Gesellschaft

Joachim Rückle

Viele Christen sind begnadete Seelsorger. Die Gespräche, die sie führen, stärken die christliche Existenz und tragen wesentlich dazu bei, dass Kirchengemeinden ein soziales Netzwerk sind. In Zukunft wird die Bedeutung ehrenamtlicher Seelsorge weiter zunehmen. Ihre Voraussetzungen, ihre Praxis und ihre Chancen sind bisher allerdings kaum untersucht. Zu Unrecht. Denn ohne eine entsprechende Analyse ist eine nachhaltige Förderung dieser Seelsorgepraxis nur schwer möglich. Diese Studie gibt in systemischer Perspektive einen Überblick zu den theologischen, historischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Voraussetzungen ehrenamtlicher Seelsorge. Theologisch fundiert und an der Praxis orientiert zeigt sie auf, wie ehrenamtliche Seelsorge in ihrer Bedeutung für Individuum, Kirche und Gesellschaft gefördert und gestaltet werden kann.
Aus dem Inhalt: Biblische und historische Perspektiven für die Seelsorge der Gemeinde – Gesellschaftliche Veränderungen und die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements – Die gegenwärtige Diskussion kirchlicher Praxis – Ehrenamt und Kirche – Diakonie und Gemeinde – Der Besuchsdienst und die Bedeutung einer aufsuchenden Seelsorge.