Show Less
Restricted access

Der Weg von Kleists Alkmene

Series:

Jürg Aggeler

Alkmene, die schönste und innigste Frauengestalt in Kleists Werk, vor deren Sicherheit des innersten Gefühls selbst ein Gott sich beugen musste, soll hier im Zentrum der Betrachtung stehen. Die Arbeit gibt eine genaue Textinterpretation des Dramas. In sechs Kapiteln werden die einzelnen Stationen des Weges von Alkmene herausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Einleitung - Geliebter und Gemahl - Dass mich der Liebste grausam kränken will ... Fahr hin auch du, unedelmütiger Gatte! - Eh will ich irren in mir selbst ... - Mein Herr und Gemahl - Und wer ist ausser mir Amphitryon? - Ach! - Literatur.