Show Less
Restricted access

Rilke und Rodin

Wege einer Erfahrung des Plastischen

Martina Krießbach-Thomasberger

In direktem Bezug auf Werkbeispiele Rodins werden spezielle Probleme der Rilkeschen Interpretation des Plastischen untersucht und davon ausgehend die Ebenen bezeichnet, auf denen eine Umsetzung plastischer Werte in die Dichtung Rilkes möglich wird. Daran knüpft sich eine Analogie zwischen den Spätwerken beider Künstler bis hin zu dem Versuch, Rilkes Dichten in «Wort-Kernen» der Torsobildung Rodins zu vergleichen.
Aus dem Inhalt: U.a. «Wirklichkeit» - «Verwirklichung» - Das Handwerkliche - Künstlerische Konzentration - Skulptur im Raum - Rodins Torsi - Handwerk des Dichters - Innerer Arbeitsprozess - Verdichtung als Werkgestalt - Gedicht im Raum.