Show Less
Restricted access

Die Holzfunde aus der frühgeschichtlichen Wurt Elisenhof.- Die Lederfunde aus der frühgeschichtlichen Wurt Elisenhof

Die Lederfunde aus der frühgeschichtlichen Wurt Elisenhof

Series:

Mátyás Szabó, Gertrud Grenander-Nyberg and Janken Myrdal

In einer umfangreichen Studie legen drei schwedische Volkskundler die Ergebnisse ihrer Untersuchungen über die grosse Anzahl von Holzgegenständen und Leder vor, die man während der Ausgrabungen bergen konnte. Bei diesem für die archäologische Forschung recht neuartigen Fundmaterial bildet die funktionale Bestimmung eine wichtige Aufgabe. In dieser Studie wurde ein System entwickelt, um den Zusammenhang zwischen Form und Funktion von Fundgegen- ständen zu erkennen; dabei spielten volkskundliche und ethnolo- gische Parallelen eine wichtige Rolle. Die Ausgrabung in Elisenhof hat auf diese Weise die Kenntnis über den technischen Stand während des frühen Mittelalters im westlichen Europa erweitert. So gibt es eine grosse Anzahl von Gegenständen aus dem wirt- schaftlichen und alltäglichen Bereich: Rechen, Butterfässer, Gerbspaten für Lederbearbeitung, Pfeile für Vogeljagd, Fisch- haken aus Holz, Spindelstäbe, Daubengefässe, Schalen, Räder, einen Sattel, Schuhe, Messerscheiden u.a. Ausserdem sind Gegen- stände des gesellschaftlichen Lebens wie Spielsteine und ein Stab mit eingeritzten Zeichen erhalten.
Aus dem Inhalt: Geräte aus den Bereichen Tierhaltung, Ackerbau, Jagd, Fischfang, Holzbearbeitung, Leder- und Textilherstellung, Haushalt, Bauwesen, Möbel, Transport und Gesellschaft werden vorgestellt und unbestimmbare Gegenstände nach Formengruppen gegliedert. Ausserdem gilt ein besonderes Kapitel den Lederfunden wie Messerscheiden, Riemen, Schuhen und einer Tasche.