Show Less
Restricted access

Zur Geistesgeschichte der Weltkriege

Unveränderter Abdruck des Textes 1931: Die dichterischen Wandlungen des deutschen Kriegsbilds 1910-1930- Samt einem neuen Schlussstück: Literarische Perspektiven des Zweiten Weltkriegs

Herbert Cysarz

Die beiden Weltkriege haben unsere heutige Gesamtlage heraufgeführt. Sie bestimmten forthin entscheidende Konstellationen des Geisteslebens in dessen Druck und Sog unabsehbare Mächte, die in den Kriegen manifest geworden sind, überall mitwirken. Sie werden in den stärksten literarischen Kriegsbüchern auf vielschichtige Weisen zu artikulieren versucht und zeugen von der fundamentalen Infragestellung des Menschen.