Show Less
Restricted access

Luise Gottsched

A Reconsideration

Series:

Veronica C. Richel

Diese Studie beabsichtigt, den Beitrag der Gottschedin zum literarischen und geistigen Leben Deutschlands im Zeitalter der Aufklärung neu zu untersuchen und zu bewerten. Bis jetzt hat ihre Arbeit nur wenig kritische Aufmerksamkeit erweckt, da sie lange unter der Geringschätzung litt, die seit Lessing und dem Sturm und Drang der Gottschedschen Literaturreform gegenüber herrschte. Luise Gottsched jedoch spielte in dieser Reformbewegung eine ausserordentliche Rolle, denn sie war eine der fleissigsten Mitarbeiter für die Verwirklichung und Verteidigung der rationalistischen Literaturtheorien ihres Mannes.
Aus dem Inhalt: Introduction - «Acht und zwanzig Jahre ununterbrochene Arbeit» - Original Dramas for the Deutsche Bühne - Frau Gottsched as Translator - Satirical Writings - Conclusion - Bibliography.