Show Less
Restricted access

Mitteltönig ist schöner!

Studien über Stimmungen von Musikinstrumenten

Reinhart Frosch and Reinhart Frosch

An Musiksynthesizern kann man feststellen, dass die alte mitteltönige Stimmung schönere Akkorde ergibt als die heute übliche gleichmässige ('gleichschwebende') Stimmung. Dies gilt nicht nur für Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert, sondern auch für Unterhaltungsmusik der Gegenwart. In diesem Buch wird versucht, die Schönheit der mitteltönigen Stimmung mathematisch und physikalisch in leicht verständlicher Form zu begründen.
Aus dem Inhalt: Grundlagen (Mathematik, Akustik, Musiklehre) – Die bekanntesten Stimmungen – Mitteltönige Stimmung verschiedener Instumente – Welche Stücke sind mitteltönig spielbar? – Stimmtabellen für verschiedene Stimmungen.