Show Less
Restricted access

Des Mitleids tiefe Liebesfähigkeit

Zum Werk der Marie von Ebner-Eschenbach

Series:

Joseph P. Strelka

Aus dem Inhalt: Franz Schüppen: Bürgerlicher Realismus in Ebner-Eschenbachs «Bozena» (1876) - Gudrun Brokoph-Mauch: «Die Frauen haben nichts als die Liebe». Variationen zum Thema Liebe in den Erzählungen der Marie von Ebner-Eschenbach - Norbert Gabriel: «...dass die Frauen in Deutschland durchaus Kinder bleiben müssen...». Die Tagebücher der Marie von Ebner-Eschenbach - Antonín Mestan: Marie von Ebner-Eschenbach und die Tschechen - Herbert Zeman: Ethos und Wirklichkeitsdarstellung. Gedanken zur literaturgeschichtlichen Position Marie von Ebner-Eschenbachs - Werner Bauer: Falsche Analogie. Vermenschlichung und Säkularisation in den Tiergeschichten der Marie von Ebner-Eschenbach - Burkhard Bittrich: «Uneröffnet zu verbrennen». Ein spätes Meisterwerk der Ebner-Eschenbach - Nina Pawlowa: Der Konflikt als Grundstruktur in der Novellistik von Marie von Ebner-Eschenbach und Jeremias Gotthelf - Louis Roberts: Ebner-Eschenbachs «Unsühnbar» und Hawthornes «The Scarlet Letter» - Gerwin Marahrens: Über den Werte-Kosmos der Aphorismen von Marie von Ebner-Eschenbach - Alexander Stillmark: Ebner-Eschenbach und Turgenjew. Eine Begegnung im Prosagedicht - Klaus Weissenberger: «Meine Kinderjahre» - Marie von Ebner-Eschenbachs Autobiographie als literarisches Kunstwerk.