Show Less
Restricted access

«Nur mir gegenübergestellt» - Ich-Fragmente im Figurenfeld

Reduktionsstufen des Doppelgängermotivs in Kafkas Erzählprosa

Series:

Andreas Töns

Aus dem Inhalt: Ein geistes- und ein motivgeschichtlicher Analysestrang zeigen: Kafka rekurriert bei der Gestaltung seiner Figuren auf den russischen Psychorealismus, auf die Prager Neoromantik, frühexpressionistische Existenzliteratur und immer wieder auf das Bildgut der jüdischen Tradition, besonders des Chassidismus.