Show Less
Restricted access

Im Schatten der Artemis

Glaube und Ungehorsam in Ephesus

Michael Fieger

Diese exegetisch-historische Studie befasst sich mit dem Aufenthalt des Völkerapostels Paulus in der antiken Stadt Ephesus aus der Sicht des Verfassers der Apostelgeschichte. Der Passage Apg 18,19-21.24-27a; 19,1-20,1 kommt innerhalb der Makrokomposition der Apostelgeschichte eine gewichtige Bedeutung zu, denn an keiner anderen Stelle innerhalb seines Werkes hat der Apg-Verfasser derart exemplarisch sowohl den Sieg des christlichen Glaubens über den Ungehorsam dargestellt als auch den Apostel Paulus idealisierend hervorgehoben. «Ephesus» ist das entscheidende Stichwort, das der untersuchten Passage aus der Apostelgeschichte ein hohes Maß an Kohärenz verleiht, denn Ephesus, seit Kaiser Augustus Hauptstadt der Provinz Asien, ist aus der Sicht des Apg-Verfassers die wichtigste Gemeinde, in der Paulus als Missionar tätig war; es steht im Mittelpunkt der sog. dritten Missionsreise des Apostels und die missionarische Tätigkeit des Apostels Paulus scheint dort ihren Höhepunkt erreicht zu haben.
Aus dem Inhalt: Paulus und Apollos (Apg 18,19-21.24-27a; 19,1-7) - Das folgenreiche Wirken des Paulus in Ephesus (Apg 19,8-10) - Die aussergewöhnlichen Taten (Apg 19,11-12) - Erfolglose Nachahmer des Paulus (Apg 19,13-20) - Reisepläne des Apostels (Apg 19,21-22) - Der Aufstand der Silberschmiede (Apg 19,23-40) - Theologische Erträge.