Show Less
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 11 (1991)- Musikwissenschaft in der Schweiz: Forschung und Fragen- Musicologie en Suisse: recherche et questions- Redaktion: Joseph Willimann

Series:

Dieser Band umfasst die Beiträge der Tagung «Musikwissenschaft in der Schweiz. Probleme und Aufgaben» vom 18. November 1989 in Bern.
Er wird mit dem Jahresbericht (1990) des Präsidenten und der Schweizer Musikbibliographie (1990) beschlossen.
Aus dem Inhalt: Joseph Willimann: Vorwort – Susan Rankin: Notker und Tuotilo: Schöpferische Gestalter in einer neuen Zeit – Adrian von Steiger: Das Berner Chansonnier-Fragment. Beobachtungen zur Handschrift und zum Repertoire – Lorenz Welker: Heinrich Laufenberg in Zofingen. Musik in der spätmittelalterlichen Schweiz – Dominique Muller: Jean-Jacques Rousseau et ses «Canzoni da batello» – Tamara Levitz: Busonis Meisterklasse in Komposition: Drei Schweizer Komponisten in Berlin um 1920 – Joseph Willimann: Magister und Scholarus. Zwei Busoni-Texte von 1923: Das vergessene Zwiegespräch «Später» und das vermeintliche Vermächtnis «Zeitwelle» – Franz Xaver Nager: Jazz im Musiktheater. Fragen zu «Cosmopolitan Greetings» von George Gruntz und Rolf Liebermann – Ernst Lichtenhahn: Musikwissenschaft in der Schweiz heute: Institutionelle Grundlagen und inhaltliche Schwerpunkte – Thomas Gartmann: Angewandte Musikwissenschaft – Jean-Jacques Eigeldinger: Université - Conservatoire. Accords à Genève autour de la musicologie – Dorothea Baumann: Hochschule und Bibliothek. Chancen und Probleme der elektronischen Datenverarbeitung für das Fach Musikwissenschaft – Kurt von Fischer: Zusammenarbeit und Forschungsförderung – Wulf Arlt: Chancen der Musikwissenschaft im Rahmen einer «Hochschule Schweiz» – Hermann Danuser: Vermittlungsfunktion in Europa – Richard A. Jeandin: A propos «Université - Conservatoire» – Dominik Sackmann: Musikwissenschaftssprachgebrauchsdeutsch.