Show Less
Restricted access

Der Tanz als Bildmotiv

Ludwig von Hofmann 1861-1945

Verena Senti-Schmidlin

Ludwig von Hofmann (1861-1945) räumt in seinem Schaffen dem Tanzmotiv eine bevorzugte Stellung ein. Dem Maler gelingt es, mit dem Thema des Tanzes Bilder zu gestalten, die antiken Wurzeln verhaftet sind und die zugleich das Lebensgefühl der Moderne widerspiegeln. Die vorliegende Studie zeigt, wie variantenreich der Maler dieses Motiv im Lauf seiner Entwicklung behandelt, wie seine Bildwelt die sich verändernden Zeiterscheinungen auffängt und wie seine Kunst die Reformen der Tanzästhetik zu Beginn des 20. Jahrhunderts berührt.
Aus dem Inhalt: Wie manifestiert sich das Tanzmotiv in den Bildern Ludwig von Hofmanns? - Tanz in arkadischer Landschaft - Rhythmus als Kompositionsprinzip - Mänadentänze als aktuelles Bewegungsmodell - Freier Bühnentanz - Steigerung der Expression - Vergeistigung des Tanzmotivs - Bildwirkung des Ausdruckstanzes.