Show Less
Restricted access

Banalität mit Stil

Zur Widersprüchlichkeit der Literaturproduktion im Nationalsozialismus

Series:

Walter Delabar, Horst Denkler and Erhard Schütz

Inhalt: Horst Denkler: Hellas als Spiegel deutscher Gegenwart in der Literatur des 'Dritten Reiches' - Guido Graf: Die Gewalt der Geschwindigkeit. Rhetorische Strategien bei Benjamin, Benn, Döblin und Jünger - Ralf Klausnitzer: Opposition zur «Stählernen Romantik»? Der Klages-Kreis im 'Dritten Reich' - Johanna Bohley: Erinnerte Kindheit aus dem «Zwischenreich». Zu Kindheitserinnerungen der jungen Generation im 'Dritten Reich' - Gregor Streim: Geschichtsverzicht und zeitlose Anthropologie in Romanen von Stefan Andres und Wolfgang Koeppen. Die unsichtbare Mauer und Die Mauer schwankt - Sabine Kurpiers: «Wellenschlag des Daseins» und «Strudel der Angst». Wassermetaphern in Moderne und Antimoderne - Dorota Cygan: Die Krankheit als Metapher bei Autoren der «jungen Generation» im 'Dritten Reich' - Christian Klein: Künstler, Knaben, Kameraden. Publikationsmöglichkeiten homoerotischer Literatur unter dem Nationalsozialismus - Lydia Marhoff: Von der «Kameradschaftsehe» zur «gesunden» Sexualität. Frauenliteratur der dreißiger und vierziger Jahre zwischen Frauenbewegung und Nationalsozialismus - Uta Beiküfner: Naturauffassung und Geschichtlichkeit im Kontext der Zeitschrift Das Gedicht. Blätter für die Dichtung (1934 bis 1944) - Carsten Würmann: Deutsche Kommissare ermitteln. Der Kriminalroman im 'Dritten Reich' - Christian Härtel: «Grenzen über uns». Populärwissenschaftliche Mobilisierung, Eskapismus und Synthesephantasien in Zukunftsromanen des 'Dritten Reiches' - Andrea Dech: Felix Hartlaub. Zwischen Magischem Realismus und Neuer Sachlichkeit.