Show Less
Restricted access

Rainer Maria Rilke: «Alles ist Spiel, aber Spiele/...»

Textperspektivische Betrachtungen anhand 'eines Begriffs mit verschwommenen Rändern'

Series:

Elisabeth Eisenhut Brunner

Aus dem Inhalt: 'Man wird oft von einem Wort behext, z.B. vom Wort «Spiel»' - 'Die Gestalt der Geliebten' - Spielraum: Fenster - 'Alles ist Spiel, aber Spiele/...' - 'Spiele' - Der 'Versprecher'-Das Gedicht - 'Rosen in Spiegeln'-eine Übertragung' - ...Wahrheit. Welche Wahrheit? - 'Wäre denn alles ein Spiel...?'