Show Less
Restricted access

Soziale Breitenwirkung einer Entwicklungsintervention

«Lac Alaotra - Grenier de Madagascar»- Sozio-ökonomische Vorstudie

Series:

Fam. Trappe

Die Untersuchung wurde im Rahmen eines umfassenden vergleichenden Forschungsprojektes über «development from below» durchgeführt, mit dem der Verfasser und Mitarbeiter des Soziologischen Seminars der Universität Basel seit langen Jahren befasst sind. Sie beruht auf dem Studium wissenschaftlicher und amtlicher Literatur, auf Interviews mit Regierungsvertretern und Experten, ferner auf einer dreiwöchigen Erhebung sozio-ökonomischer Daten in der Region des Lac Alaotra/Madagaskar. Bei dieser Erhebung standen mehrstündige Gruppeninterviews in 21 Dörfern der Region im Zentrum. Die Datenerhebung in der See-Region wurde am 15. März 1985 abgeschlossen. Während der Erhebungsphase in der See-Region stellte sich heraus, dass das vorher konsultierte Schrifttum und die konsultierten Experten zu wenig über einwirkende Faktoren im Zusammenhang mit der Breitenwirkung auszusagen hatten. So kam es während der Untersuchungsphase zu einer Erweiterung der Fragestellung in Richtung auf das umfassende sozio-ökonomische Faktorenfeld und die Erarbeitung der Grundlagen, über die nun der grösste Teil der vorliegenden Studie Auskunft gibt.
Aus dem Inhalt: Die Region des Lac Alaotra – Charakterisierung des Projektes Taona Zina – Das Verwaltungssystem – Bevölkerungsentwicklung – Individuelles Bodenrecht – Konsumgewohnheiten und Ernährungssituation – Einstellungen der Bevölkerung zur sozio-ökonomischen Lage – Wirkung von Taona Zina – Flankierende Massnahmen zur Produktionserhöhung – Ernte- und Nachernteverluste beim Reis – Zur Bedeutung von Kooperationsformen – Probleme des Wasserhaushaltes – Zur Problematik der «Monokultur» – Agrarproduktion neben dem Reis – Tierhaltung, insbesondere Rinderhaltung – Produktionskontrollen – Anreizsysteme – Staatsfarmen.