Show Less
Restricted access

Transformation und historisches Erbe in den Staaten des europäischen Ostens

Series:

Carsten Goehrke and Seraina Gilly

Aus dem Inhalt: Seraina Gilly / Carsten Goehrke: Vorbemerkungen – Seraina Gilly: Der Osten Europas im Transformationsprozess. Versuch einer länderübergreifenden Darstellung – Stefan Wiederkehr: Russland - Das Legitimitäsdefizit des politischen Systems als Hindernis der ökonomischen Transformation – Marcel Hilzinger / Viviane Niederegger: Ungarn - zwischen Erwartung und Realität – Daniel Jetel / Mirjam Schram: Tschechoslowakei - Auf dem Weg zurück nach Europa – Kaspar Näf: Lettland - Von einer Sowjetrepublik zu einer Brücke zwischen Ost und West? – Stefanie Jud: Ni ryba ni m”jaso - Weder Fisch, noch Fleisch. Die Ukraine im Transformationsdilemma – Christophe von Werdt: Belarus und die Gegenwart der Sowjetunion – Christophe von Werdt: Transformation und nationale Identität in der Ukraine und in Belarus. Ein historischer Vergleich – Zdravko Ružičić / Igor Spaček: Bulgarien - Wandel in Etappen – Daniel Ursprung: Rumänien - Modernisierung und Reform im Spannungsfeld evolutionärer und revolutionärer Konzepte – Nada Boškovska: Im Zentrum des Balkans und am Rande des europäischen Interesses: Makedoniens schwierige Lage in den 1990er Jahren – Natalie Ammann/Lorenzo Sguaitamatti: Albanien - Schlusslicht im osteuropäischen Transformationsprozess – Lukas Imhof: Polen und das Phänomen Solidarność – Dario Venutti: Serbien und das Phänomen Milošević – Carsten Goehrke: Transformationschancen und historisches Erbe: Versuch einer vergleichenden Erklärung auf dem Hintergrund europäischer Geschichtslandschaften.