Show Less
Restricted access

Das Bild der «Alten Eidgenossen» in Flugschriften des 16. bis Anfang 18. Jahrhunderts (1531-1712)

Tendenzen und Funktionen eines Geschichtsbildes

Daniel Guggisberg

Flugschriften als meinungsbildende Publizistik stehen im Zentrum der vorliegenden Untersuchung über die Geschichtsbilder in der frühneuzeitlichen Schweiz. Was ist eine Flugschrift? Wer hat sie geschrieben, wer gelesen? Wo sind alte Flugschriften heute zu finden? Welche Geschichtsbilder vermitteln sie? Welche Funktion erfüllten die «Alten Eidgenossen» in der politischen Diskussion? Flugschriften sind in der Schweiz bisher kaum erschlossen worden. In diesem Buch werden 123 Flugschriften, die etwas über die «Alten Eidgenossen» aussagen, ausführlich beschrieben und ihr Inhalt nach seinem Motivgehalt aufgeschlüsselt. Grafiken und Tabellen geben darüber Auskunft, wie häufig die einzelnen Motive in den Flugschriften aufgetreten sind.
Aus dem Inhalt: Was ist eine Flugschrift? - Wer hat sie geschrieben, wer gelesen? – Was war ihre Bedeutung für die Meinungsbildung? – Welche Rolle spielten dabei die 'Alten Eidgenossen'? – Wo sind heute noch alte Flugschriften zu finden? – Wie weit sind sie bisher bibliographiert worden?