Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XXI (1999)- In Verbindung mit dem Vorstand der Grimmelshausen-Gesellschaft

Series:

Dieter Breuer

Aus dem Inhalt: Dieter Breuer: Barocke Erzählsammlungen. Zur Einführung – Ina Timmermann: «löbliche Conversation» als ‚Einübung ins Räsonnement‘. Das Gespräch als Ziel und Funktion barocker Erzählsammlungen am Beispiel der Lustigen Schau=Bühne von allerhand Curiositäten des Erasmus Francisci (1627-1694 – Johann Anselm Steiger: Exempla fidei. Die Exempelhermeneutik Luthers und die Exempelsammlungen der lutherischen Orthodoxie – Rosmarie Zeller: Wunderbares, Ingeniöses und Historien. Zu Pedro Mexías Geschicht-Natur- und Wunderwald – Ruprecht Wimmer: Bidermanns Utopia. Gedanken zu Struktur und Intention frühbarocken Erzählens – Alexander Halisch: Barocke Kriminalgeschichtensammlungen – Italo Michele Battafarano: Von Sodomiten und Sirenen in Neapel. Barocke Erzählkunst bei Martin Zeiller und Georg Philipp Harsdörffer – Ralf Georg Czapla: Mythologische Erzählstoffe im Kontext polyhistorischer Gelehrsamkeit. Zu Peter Laurembergs Acerra philologica – Klaus Haberkamm: Kornmanns collectanea Mons Veneris (1614) und De Miracvlis Mortvorvm (1610). Kurioses von stoffgeschichtlicher und hermeneutischer Relevanz – Ralf Georg Bogner: Exempel, Dialoge, Digressionen. Die anonyme Erzählsammlung Hundstägige Erquickstund (1650/53) – Bert Kasties: Zwischen Realpolitik und Don Quevedos Visionen. Cahrakteristika einer barocken Erzählsammlung des «Pseudo-Moscherosch» – Éva Knapp/Gábor Tüskés: Das erste Mirakelbuch von Mariatal (1661) und seine Wirkungsgeschichte – Wolfgang Brückner: Die Legendensammlungen des Martin von Cochem. Narrative Popularisierung der katholischen Reform im Zeitalter des Barock – Magda Fischer: Das Archiv der Freiherren v: Schauenburg und die Grimmelshausenforschung – Dieter Martin: Neues zur Grimmelshausen-Rezeption im frühen 19. Jahrhundert.