Show Less
Restricted access

Stumme Wette

Warum wir die Weltgesundheit aufs Spiel setzen

Urs Joss

Obwohl sich all die Restrisiken aus unseren Techniken in den letzten Jahrzehnten zu einem handfesten Existenzrisiko aufsummiert haben, glauben viele Menschen noch heute an eine kontrollierbare Welt. Ein solches Ausblenden der natürlichen Unsicherheit lässt sich auf das menschliche Bedürfnis nach Kontinuität und Geborgenheit zurückführen. Gemeinsames Glauben wirkt vereinigend und war wohl in der Menschheitsgeschichte ausschlaggebend zur Bildung grosser politischer Gemeinschaften, welche wiederum ein effizientes Vorantreiben der kulturellen Evolution ermöglichten. Doch heute drängt die Zeit der Anpassung an die selbst geschaffenen Risiken, welche sich primär in einer Bedrohung der Weltgesundheit äussern. Höherer Respekt vor den Unsicherheiten der Naturwissenschaften ist ein erster Schritt dazu.
Aus dem Inhalt: Die Erde als letzte Gelegenheit der Existenz – Gesellschaftsnormen als Mittel der Anpassung – Das Dilemma des sich Kümmerns – Gesundheit als dynamischer Gleichgewichtsprozess – Eine neue Sicht des Immunsystems – Das Immunsystem ist lernfähig – Der Geist hat keine schützende Haut aber oft ein dickes Fell – Voraussetzungen für die biologische Evolution – Das Geheimnis der kulturellen Evolution – Unsicherheiten in der Sichtweise einer beliebig kontrollierbaren Welt – Unsicherheiten in der Gentechnik – Emanzipation vom Schicksalhaften.