Show Less
Restricted access

Le milieu intellectuel conservateur en Allemagne, sa presse et ses réseaux (1890-1960)- Das konservative Intellektuellenmilieu in Deutschland, seine Presse und seine Netzwerke (1890-1960)

En collaboration avec / In Zusammenarbeit mit Hans Manfred Bock

Series:

Michel Grunewald and Uwe Puschner

Contenu/Aus dem Inhalt: Michel Grunewald: Revues et réseaux conservateurs allemands (1890-1960) – Axel Schildt: Der deutsche Konservatismus - Kontinuitäten und Brüche im 20. Jahrhundert – Dagmar Bussiek: Die Stimme der «Ultrarechten»: Die Kreuzzeitung 1881-1892 – Jürgen Angelow: Zwischen Stereotypisierung und Zweckoptimismus. Die Habsburgermonarchie im Spiegel der Preußischen Jahrbücher (1890-1914) – Frithjof Trapp: Traditionen des Antisemitismus in Deutschland. Die Zeitschrift Das Zwanzigste Jahrhundert – Philippe Alexandre: «Avec Dieu pour le Roi et la Patrie». La Konservative Monatsschrift (1905-1922) – Rolf Parr: Der Türmer. Monatsschrift für Gemüt und Geist. Interdiskurstheoretische Perspektiven auf Prozesse der Association und Fragmentierung zwischen protestantischem Idealismus und rassistischem Nationalismus – Jens Flemming: «Gegen die intellektualistische Zersetzung der alten moralischen Werte». Die Süddeutschen Monatshefte zwischen Krieg und Nationalsozialismus – Alexandra Gerstner: Die Zeitschrift Deutsches Volkstum. Monatsschrift für das deutsche Geistesleben (1917-1938) – Falk Wiesemann: Die nationaljüdische Antwort: Das Jüdische Echo. Bayerische Blätter für die jüdischen Angelegenheiten (1913-1933) – Jürgen Michael Schulz: Die Zeitschriften Der Schild und Jüdische Front: Ansätze für die Formation eines deutsch-jüdischen und österreichisch-jüdischen konservativen Milieus in Deutschland und Österreich – Guido Müller: Der Rheinische Merkur. Ein militantes christliches, konservativ-liberales und westliches Medium in der Gründungsphase der Bundesrepublik Deutschland (1946-1950) – Hildegard Châtellier: Die Bayreuther Blätter (1878-1938). Religion und Kultur im Dienst völkisch-nationaler ‘Wiedergeburt’ – Walter Schmitz: Der George-Kreis und seine Medien: Poetische Präsenz/Aristokratismus der Distanz – Rüdiger vom Bruch: Kunstwart und Dürerbund – Ulrich Linse: Der Vortrupp (1912-1921). Ein lebensreformerisches Organ des fortschrittlich-liberalen Konservatismus – Gangolf Hübinger: Die Tat und der Tat-Kreis. Politische Entwürfe und intellektuelle Konstellationen – Rainer Hering: Radikaler Nationalismus zwischen Kaiserreich und «Drittem Reich» am Beispiel der Alldeutschen Blätter – Uwe Puschner: Strukturmerkmale der völkischen Bewegung (1900-1945) – Dieter Tiemann: Der Jungdeutsche Orden und sein «Schrifttum» – Michel Grunewald: Eine konservative Stimme in der deutschen Staatskrise. Der Ring und sein Werben für den «Neuen Staat» (1928-1933) – Ina Ulrike Paul: Konservative Millieus und die Europäische Revue (1925-1944) – Anne-Marie Saint-Gille: Les réseaux paneuropéens dans l’Allemagne de Weimar – Bernd-A. Rusinek: Die Nationalsozialistischen Monatshefte und Volkstum und Heimat – Gilbert Merlio: Milieux conservateurs et résistance à Hitler – Michel Durand: En marge de la Deutsche Rundschau: le roman Die Grandidiers de Julius Rodenberg – Hans-Jürgen Lüsebrink: Nationalistische Publizistik und «tatbegründende» Wissenschaft - zum Werk Heinrich von Treitschkes – Thierry Sète: Ernst Jünger et la France.