Show Less
Restricted access

Eine Naturschutzkampagne in der Ära Adenauer

Bernhard Grzimeks Afrikafilme in den Medien der 50er Jahre

Franziska Torma

«Kein Platz für wilde Tiere» und «Serengeti darf nicht sterben» – mit diesen Slogans konfrontierte Bernhard Grzimek die Gesellschaft der «Ära Adenauer» mit der Notwendigkeit des Tier- und Naturschutzes in Afrika. Im restaurativen und konservativen Klima der 1950er inszenierte der westdeutsche Tierschutzpatron eine der ersten PR-Kampagnen für die Umwelt.