Show Less
Restricted access

Fernsehformate und Formatfernsehen

TV-Angebotsentwicklung in Deutschland zwischen Programmgeschichte und Marketingstrategie

Dominik Koch-Gombert

Formate werden weltweit adaptiert und haben in den vergangenen Jahren das Unterhaltungsangebot und die Programmplanung im Fernsehen stark verändert. Ausserdem stehen diese TV-Angebote – wie beispielsweise ‘Big Brother’ – immer wieder im Mittelpunkt öffentlicher Diskussionen. Trotzdem war die Thematik bisher nur vereinzelt Gegenstand der kommunikationswissenschaftlichen Forschung. Die Arbeit untersucht daher erstmals in umfassender Form die Relevanz von Formaten auf dem deutschen Fernsehmarkt und die Entstehung des Formatfernsehens unter Berücksichtigung der sich verändernden Marktstrukturen des Rundfunksystems von den 50er Jahren bis 2002/2003.
Die vorliegende Studie ist «zwischen» Mediengeschichte, Inhaltsforschung und Medienökonomie positioniert und verknüpft ergebnisorientiert verschiedenste Aspekte dieser kommunikationswissenschaftlichen Teildisziplinen.