Show Less
Restricted access

Buyout-Wertsteigerungstypen

Eine empirische Untersuchung der Growth-Buyouts in Deutschland

Christian Wegner

Im Markt für Verfügungsrechte an Unternehmen hat eine spezifische Transaktionsform, der Unternehmenskauf durch Finanzinvestoren unter regelmäßiger Beteiligung des Managements («Buyout»), an Bedeutung gewonnen. Die Finanzinvestoren verfolgen das Ziel, Unternehmen günstig zu kaufen, ihren Wert während der Beteiligungsdauer zu erhöhen und durch den mittelfristigen Verkauf der Unternehmensanteile eine attraktive Rendite auf das investierte Kapital zu erzielen. Im ersten Teil des Buchs wird die Motivation der Finanzinvestoren genauer untersucht: Worin liegen die Quellen der Wertsteigerung? Welche Kosten verursachen die Finanzinvestoren, aber auch welchen Anteil an der Wertschöpfung haben sie? Welche Buyout-Typen gibt es? Im zweiten Teil erwartet den Leser eine detaillierte empirische Analyse von Buyouts, deren Wertsteigerung maßgeblich aus gesteigertem Wachstum (Growth-Buyouts) resultiert: Welche Faktoren kennzeichnen die Unternehmen vor dem Buyout? Welche Besonderheiten zeichnen den Unternehmenskauf aus? Welche Veränderungen führen zu der Wertsteigerung? Wie hoch ist die Wertsteigerung von Growth-Buyouts im Vergleich zu anderen Buyout-Typen? Der Autor thematisiert damit eine hoch aktuelle Fragestellung von praktischer sowie theoretischer Relevanz, die mit dem gewählten geographischen Fokus in bisherigen Arbeiten kaum behandelt worden ist.