Show Less
Restricted access

Erzählbewusstsein und poetische Intelligenz

Beiträge zur Theorie des Romans

Series:

Joachim von der Thüsen

Bürgerlicher Roman und traditionelles mündliches Erzählen stehen in einem formalen und ideologischen Gegensatz. Welchen Modifikationen unterliegt traditionelles Erzählen im Roman? Geht die Spannung zwischen der urtümlichen Form des Erzählens und den neuen Formen bürgerlicher Selbsterfahrung in die Romangattung ein, und wird sie dort dialektisch vermittelt? - Versuch einer exemplarischen Darstellung dieser Grundspannung anhand der Doppelung des Autors im Roman: seiner Aufspaltung in das Erzählbewusstsein und die poetische Intelligenz des Werkes.
Aus dem Inhalt: Die sprachliche Konstitution des epischen Werks - Erzählbewusstsein und poetische Intelligenz - Die Problematisierung des Erzählens im Roman.