Show Less
Restricted access

Die Pflanzenreste aus der frühgeschichtlichen Wurt Elisenhof

Mit einem Beitrag von Fritz Koppe

Series:

Karl-Ernst Behre

Über die Rekonstruktion der wikingerzeitlichen Vegetationsverhält- nisse wurden Umwelt und Lebensbedingungen der Bewohner einer Wurt (= Wohnhügel) ermittelt. In der Seemarsch Eiderstedts bestimmten regelmässige Salzwasserüberflutungen die Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Tätigkeit und prägten ihre Wirtschaftsweise, in der die Viehzucht vorherrschte, aber auch noch ein beschränkter Ackerbau möglich war. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Einzelbeschreibungen dokumentieren die hervorragend erhaltenen Wild- und Kulturpflanzenreste.