Show Less
Restricted access

Entwicklungsstrategien der arabischen Golfstaaten (Bahrain, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate)

Eine vergleichende Analyse im Lichte der relevanten Ansätze der Theorie der Entwicklungspolitik

Series:

Andreas Krommer

Die arabischen Golfstaaten - Bahrain, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi-Arabien, und Vereinigte Arabische Emirate - nehmen unter den Entwicklungsländern eine deutliche Sonderstellung ein: Anders als die Mehrzahl der Entwicklungsländer verfügen sie trotz der aktuell gesunkenen Öleinnahmen über insgesamt umfangreiche Finanzierungsmöglichkeiten, bei den durchweg geringen Bevölkerungszahlen dagegen kaum über ein hinreichend grosses (und qualifiziertes) Arbeitskräftepotential. Das Entwicklungsziel aber ist die rasche Diversifizierung der Wirtschaft unter der allgemeinen Wachstumsperspektive.
Vor diesem Hintergrund stellt sich die vorliegende Arbeit die Aufgabe einer kritischen Überprüfung der bisher in den arabischen Golfstaaten zur Zielerreichung verfolgten Entwicklungsstrategien. Dabei stehen auch die bekannten entwicklungsstrategischen Ansätze der Theorie der Entwicklungspolitik auf dem Prüfstand.
Aus dem Inhalt: Überprüfung der bekannten entwicklungsstrategischen Ansätze der Theorie der Entwicklungspolitik an der wirtschaftlichen Situation der arabischen Golfstaaten - Die faktisch verfolgten Entwicklungsstrategien der arabischen Golfstaaten und Probleme - Der regionale Aspekt als entwicklungsstrategisches Moment.