Show Less
Restricted access

Frauenalltag - Frauenforschung

Beiträge zur 2. Tagung der Kommission Frauenforschung in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Freiburg, 22.-25. Mai 1986- Herausgegeben von der Arbeitsgruppe Volkskundliche Frauenforschung Freiburg

AG Volkskundliche Frauenforschung and Johanna Eimmermacher

FRAUEN haben Konjunktur. Ueber FRAUENFORSCHUNG wird diskutiert - vielfach polemisiert. An fast allen deutschen Universitäten ist sie heute noch ein Reizthema. FRAUENFORSCHUNG ist jedoch notwendig und von gesellschaftspolitischer Bedeutung. Sie macht FRAUEN nicht nur wahrnehmbar, wo sie in männlicher Sichtweise ausgeblendet wurden, sondern wirft auch einen «neuen Blick auf alte Quellen», um so zu einer differenzierten geschlechtsspezifischen Gesellschafts- und Kulturanalyse zu gelangen. Dass ohne das Lesen «zwischen den Zeilen» kaum eine Quelle ein Stück Lebenswirklichkeit von FRAUEN preisgibt, wird in diesem Band deutlich.
Aus dem Inhalt: FRAUENFORSCHUNG in der Volkskunde: der «neue Blick auf alte Quellen». Theorie- und Methodendiskussion - Quellengattungen: Schrift- und Bildquellen - Themen: Frauenalltag, Frauenarbeit, Frauenwirklichkeit.