Show Less
Restricted access

Contributions suisses au XIII e congrès mondial des slavistes à Ljubljana, août 2003- Schweizerische Beiträge zum XIII. Internationalen Slavistenkongress in Ljubliana, August 2003

Schweizerische Beiträge zum XIII. Internationalen Slavistenkongress in Ljubljana, August 2003

Series:

Patrick Sériot

Contenu/Aus dem Inhalt: Korine Amacher: Dostoevskij dans l’œuvre de Fridrih Gorenštein – Sabine Dönninghaus: Kommunikative Ausweichstrategien in der tschechischen medizinischen Fachsprache – Pius Frick: Wozu Literatur? Einige Betrachtungen zur Frage nach der Funktion von Literatur in Russland zu Beginn der 90er Jahre – Markus Giger: Die Grammatikalisierung des Rezipientenpassivs im Tschechischen, Slovakischen und Sorbischen – Ирина Иванова: Развитие понятия «живое слово» – Sibylle Kurt: Wortspiel und Chat-ähnliche Merkmale in Julij Daniėl’s Briefen aus der Haft – Gérald Kurth: Turzismen in der Literatur der Romen in Makedonien. Identität zwischen Sprachbewusstsein und Übersetzungspoetik – Jan Peter Locher: Der Genitiv des Urhebers oder des Erlebenden und Betroffenen in Verbindung mit Partizipien im Litauischen und regionalen Nord-West-Russischen – Sébastien Moret: Antoine Meillet et l’indépendance nationale – Geneviève Piron: Lev Šestov et la «critique subjective» – Ulrich Schmid: Nabokov als Literaturwissenschaftler – Margarita Schoenenberger: Statut de la variation régionale dans les travaux des linguistes en Russie soviétique et post-soviétique – Patrick Sériot: Une identité déchirée: K. S. Aksakov, linguiste slavophile ou hégélien? – Elena Simonato(-Kokochkina): Une vision «énergétique» du progrès des langues par D. N. Ovsjaniko-Kulikovskij: une épisode de l‘histoire des idées en Russie – Zuzana Stolz-Hladká: Bohumil Hrabal and the Corporeality of the Word – Gervaise Tassis: Un tyran fou ou l’image de Paul Ier dans la littérature russe – Ekaterina Velmezova: La sémantique diachronique au tournant des XIXe et XXe siècles: l’Europe de l’Est - l’Europe de l’Ouest – Anastasia Vinogradova: Les paradoxes du symbolisme russe: «splendeur et misère» du sujet lyrique (La poésie de Valéri Brioussov) – Andrea Zink: Diät, Sport, Arbeitskur. Unterwegs zur Bauernschaft mit A. Ėngelgardt, N. Uspenskij und L. Tolstoj.