Show Less
Restricted access

Überschattete Kindheit im Lichte des Filmes

Sexuelle Ausbeutung und ihre Darstellung in Filmdokumenten mit besonderer Berücksichtigung von Knaben

Irina Kammerer

Sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen und ihre Darstellung im Film ist ein bisher wenig untersuchter Forschungsbereich. Diese Studie bietet eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema und stellt die unkonventionelle Verknüpfung der beiden Medien Fachliteratur (Theorie) und Film (Praxis) ins Zentrum. Weshalb ist diese integrative Verbindung relevant? Welchen Erkenntnisgewinn erhofft man sich davon? Anhand von 20 ausgewählten Filmen aus verschiedenen Gattungen befasst sich die Autorin mit den unterschiedlichen Darstellungsformen des sexuellen Missbrauchs an Kindern. Dadurch eröffnet sie einen differenzierteren Einblick in das Opferdasein speziell auch von Knaben oder Männern und erschliesst dabei die zentralen Dimensionen der Ausbeutung und ihrer gesellschaftlichen Wahrnehmung. Diese Studie liefert die wissenschaftliche Grundlage für die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die von sexueller Ausbeutung betroffen sind, und ermöglicht darüber hinaus eine neue, selbständige Annäherung an die Thematik. Die Analyse der Filme schafft somit die Voraussetzung für deren Verwendung in der Praxis – besonders in den Bereichen Prävention und Aufklärung. Ein umfangreicher Filmkatalog präsentiert 216 ausgewählte Filme, die als zusätzliche Informationsquelle dienen. Dieser liegt der Publikation in Form einer CD-ROM bei.
Aus dem Inhalt: Sexuelle Ausbeutung und ihre Darstellung in Filmdokumenten – Filmische Umsetzung sexueller Ausbeutung – Verknüpfung von Fachliteratur (Theorie) und Film (Praxis) – Theoretische Einbettung und praktische Anleitung zur Verwendung der 20 ausgewählten Filme – Filmkatalog auf CD-ROM (216 ausgewählte Filme).