Show Less
Restricted access

Psychotherapie und Seelsorge im Strafvollzug

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Series:

Samuel Buser

Religiöse Themen sind omnipräsent in der Seelsorge im Strafvollzug. Zunehmende Säkularisierung und Multireligiosität verhelfen diesem Umstand zu wachsender Aktualität. Dieses Buch befasst sich mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen Psychotherapie und Seelsorge im Strafvollzug; es fragt nach der Rolle des Psychotherapeuten und nach jener des Seelsorgers – und beleuchtet die Problematik entsprechend aus einerseits psychotherapeutischer, andererseits seelsorgerlicher Perspektive.
Aus psychotherapeutischer Sicht untersucht der Autor die Relevanz religiöser Themen in der forensischen Psychotherapie. Die Religiosität der Klienten markiert dabei einen Schwerpunkt der Untersuchung: Wie können Klienten religiöse Themen als Ressource nutzen? Aus seelsorgerlicher Perspektive wird erörtert, inwiefern Seelsorge einen Beitrag zur Senkung des Rückfallrisikos leisten kann.
Aus dem Inhalt: Die forensische Psychotherapie: Unterschiede zur Psychotherapie in psychiatrischen Kliniken und Privatpraxen – Die Seelsorge im Strafvollzug: Unterschiede zur Seelsorge in Spitälern, psychiatrischen Kliniken und zur Gemeindeseelsorge – Religiöse Fragen in der Psychologie und psychologische Fragen in der Theologie – Ein forensisch-psychotherapeutischer Ansatz: Seelsorgerliche Psychotherapie – Ein Seelsorgeansatz im Strafvollzug: Psychotherapeutische Seelsorge – Zusammenarbeit zwischen Psychotherapeutinnen und Seelsorgern im Strafvollzug – Tabellarischer Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Psychotherapie und Seelsorge – Zusammenfassung und Diskussion.