Show Less
Restricted access

Die steuerliche Erfassung realisierter stiller Reserven des Anlagevermögens in den EWG-Staaten Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Niederlande

Ein rechtsvergleichender Beitrag zur Frage der Begünstigung gewerblicher Kapitalgewinne in der Bundesrepublik

Series:

Günter Lutz

Bei steuerpolitischen Entscheidungen im Bereich der direkten Unternehmensbesteuerung müssen in der Bundesrepublik, aufgrund der internationalen steuerlichen Wettbewerbslage vor allem innerhalb der Europäischen Gemeinschaft die Gegebenheiten und Entwicklungen in den Partnerstaaten im Interesse der Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Bundesrepublik als industriellen Standort als primäre Einflussfaktoren berücksichtigt werden.
Aus dem Inhalt: Einleitung - Die Frage der Verfassungsmässigkeit von Begünstigungsregelungen für unternehmerische Kapitalgewinne - Die Besteuerung gewerblicher Kapitalgewinne in den einzelnen Staaten - Vergleich der nationalen Regelungen und der Steuerbelastungen - Vorschläge für eine Neuregelung in der Bundesrepublik - Exkurs: Der Einfluss einer Begünstigung von Kapitalgewinnen auf den Veräusserungszeitpunkt von Anlagen - Anhang - Literaturverzeichnis.