Show Less
Restricted access

Die schweizerisch-französischen Unterhandlungen über einen Handelsvertrag und der Abschluss des Vertragswerkes von 1864

Ein Beitrag zur Geschichte der schweizerischen Wirtschaft und Diplomatie

Series:

Urs Brand

Das Kernstück der vorliegenden Arbeit, in der die ökonomischen, diplomatischen und juristischen Aspekte eines bedeutsamen, bisher nicht näher beleuchteten Geschehens aus der Geschichte der schweizerisch-französischen Beziehungen untersucht werden, bilden die Verhandlungen zwischen der Schweiz und Frankreich in den Jahren 1863 und 1864. Diese führten zum Abschluss eines Handelsvertrages, eines Niederlassungsvertrages und zweier weiterer Uebereinkünfte (über den Schutz des literarischen, künstlerischen und industriellen Eigentums und über die Regelung der grenznachbarlichen Beziehungen und Ueberwachung der Grenzwälder).