Show Less
Restricted access

Unterstützungsbedarf älterer Migrantinnen und Migranten

Eine theoretische und empirische Untersuchung

Series:

Sylvie Kobi

Die Autorin untersucht sowohl theoretisch als auch empirisch die Unterstützungsbeziehungen und -erwartungen älterer Menschen aus Italien und Serbien/Montenegro, die in der Stadt Zürich wohnhaft sind.
Im empirischen Teil stellt sie mittels einer Auswertung der Volkszählungsdaten die Wohn- und Haushaltssituation der älteren Migrantinnen und Migranten dar und vertieft diese durch Expertengespräche. Qualitative Interviews mit Seniorinnen und Senioren aus Italien und Serbien/Montenegro sowie mit der zweiten Generation bilden das Kernstück der Untersuchung.
Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund von migrations- und familiensoziologischen Ansätzen interpretiert. Daraus leitet die Autorin Folgerungen zum familiären Unterstützungspotential und Bedarf nach familienexternen Unterstützungsangeboten ab. Ausserdem wird auf weiterführende Themen und Fragestellungen hingewiesen.
Aus dem Inhalt: Eingliederung und Ausgrenzung – Intergenerationelle Unterstützung – Wissenschaftstheoretischer Rahmen – Sekundärstatistische Analysen – Interviews mit Expertinnen und Experten – Interviews mit älteren Migrantinnen und Migranten und Personen der zweiten Generation – Ältere Ausländerinnen und Ausländer im Spiegel der Statistik – Einschätzungen der Expertinnen und Experten – Ergebnisse aus den Interviews mit älteren Migrantinnen und Migranten – Ergebnisse aus den Interviews mit der zweiten Generation – Prognose zur Anzahl pflegebedürftiger Migrantinnen und Migranten – Biographie und Lebenssituation – Familiäres Unterstützungspotential – Bedarf nach familienexternen Unterstützungsangeboten.