Show Less
Restricted access

Aus dem Umfeld des Konstruktiven Realismus

Studien zu Psychotherapiewissenschaft, Neurokritik und Philosophie

Series:

Kurt Greiner, Martin J. Jandl and Friedrich G. Wallner

Die Beiträge aus dem Umfeld des Konstruktiven Realismus (CR) stammen aus der innovativen Psychotherapie-Wissenschaft, der neurokritischen Körper-Geist-Debatte und der komparativen Philosophie. Mit der Kombination von philosophischen und einzelwissenschaftlichen Texten offeriert das Buch dreierlei: einen wertvollen Überblick über Anwendungsmöglichkeiten konstruktiv-realistischer Prinzipien in unterschiedlichen Forschungszusammenhängen, vertiefte Einblicke in die charakteristischen Argumentationsstrukturen des Konstruktivismus Wienerischer Prägung (CR) im Kontrast zu epistemologischen Alternativen sowie einen Eindruck von aktuellen Tendenzen der kritischen Auseinandersetzung mit wissenschaftskulturellen Zeiterscheinungen.
Aus dem Inhalt: Kurt Greiner/Martin J. Jandl: Novum Therapieschulendialog (TSD): Methodologische Prinzipien einer theorien-integrativen Psychotherapiewissenschaft – Wolfgang Schelberger: Sigmund Freud und Paul Watzlawick im wissenschaftstheoretischen Diskurs – Christa Brezna: Die Theorie des Radikalen Konstruktivismus im Kommunikationsmodell des NLP – Martin J. Jandl: Das Homunkulus-Dilemma der Hirnforschung – Brit Müller: Das Unbewusste in der Maschine. Kritische Betrachtung eines interdisziplinären Projekts – Kurt Greiner: Das Selbstmissverständnis der Neuro-Psychoanalyse – Nicole Holzenthal Cimadevilla: Berührungspunkte und Kontraste zwischen dem Konstruktiven Realismus und dem Philosophischen Materialismus – Alexander Görke: Friedrich Wallners Konstruktiver Realismus und Hilary Putnams Interner Realismus im Vergleich – August Breininger: Kommunalpolitische Praxis und CR. Anwendungen einer Wissenschaftstheorie auf kommunalpolitische Praxiserfahrungen in Österreich.