Show Less
Restricted access

Komparative Evaluation kulturspezifischer didaktischer und erfahrungsorientierter interkultureller Trainings

Series:

Michaela Kovacova

Interkulturelle Trainings sind en vogue. Sie werden zur Vorbereitung der Auslandsentsendung von Managern eingesetzt, an Universitäten durchgeführt, aber auch Migranten angeboten. Halten sie aber, was versprochen wird? Vermitteln sie tatsächlich interkulturelle Kompetenz – und wie effektiv sind sie eigentlich? Diese Arbeit vergleicht didaktische und erfahrungsorientierte Trainings nach ihrer Akzeptanz, ihren Effekten auf kulturelles Wissen, Empathie und Verhaltensstrategien sowie ihren Auswirkungen auf Leistung, Anpassung und Zufriedenheit der Trainees während ihrer Auslandseinsätze. Eine Kombination quantitativer und qualitativer Methoden und eine Darstellung der Trainingseffekte aus der Perspektive der Teilnehmer sowie ihrer Vorgesetzten ermöglichen einen breiten und tiefen Blick auf die Trainingseffekte. Bei der untersuchten Stichprobe erweist sich der didaktische Ansatz als der effektivere.
Aus dem Inhalt: Interkulturelle Trainings – Akzeptanz didaktischer und erfahrungsorientierter interkultureller Trainings im Vergleich – Theoretischer Transfer des Gelernten: Trainingseffekte auf kulturelles Wissen, Empathie und bevorzugte Verhaltensstrategien der Teilnehmer – Praktischer Transfer in erlebten interkulturellen Interaktionen im Ausland – Trainingsauswirkungen auf Leistung, Anpassung und Zufriedenheit in der Fremde – Optimierungsvorschläge für die Gestaltung interkultureller Trainings.