Show Less
Restricted access

Die Mainzer Malerfamilie Hoch

Leben und Werk im Wandel der Zeit – ausgehend vom Barock bis hin zur Romantik

Miriam Hoch-Gimber

Die Arbeit widmet sich dem Leben und Werk der von damaligen Zeitgenossen sehr geschätzten Mainzer Malerfamilie Hoch (Johann Gustav Heinrich Hoch, Johann Peter Hoch, Johann Jacob Hoch, Georg Friedrich Hoch und in einer kurzen Abhandlung Gustav Canton). Das Ziel der Untersuchung bestand darin, eine bis dahin noch nicht existierende Monographie zu erstellen, die ein möglichst vollständiges Werkverzeichnis beinhaltet. Die spannende Suche nach Originalen führte die Autorin weit über die Grenzen von Mainz hinaus. Die hier behandelten Maler zeichnen sich durch eine Vielzahl von Themen aus und sind keineswegs als «Provinzkünstler» zu bezeichnen. Studienreisen führten die Hochs bis nach Wien, Rom und Paris.
Aus dem Inhalt: Leben und Werk der Mainzer Malerfamilie Hoch (Johann Gustav Heinrich Hoch, Johann Peter Hoch, Johann Jacob Hoch, Georg Friedrich Hoch, Gustav Canton) in einer Monographie mit umfassendem Werkverzeichnis – Niederländer-Rezeption – Mainzer Republik – Rheinlandschaften – Schlachtendarstellungen – Portraits – CD mit über 390 Abbildungen.