Show Less
Restricted access

Der Wettbewerb der Regionen

Regionale Unterschiede in der Absorption der EU-Fördermittel-- Eine empirische Analyse

Series:

Loretta Huszák

Im Verteilungsmechanismus der EU-Fördermittel können überraschende regionale Diskrepanzen beobachtet werden. Eine Region kann das Vielfache an Fördermitteln einer anderen Region abrufen, obwohl beide ähnliche Größe und Bevölkerungszahl aufweisen, und auch aufgrund ihrer Wirtschaftsdaten vergleichbar sind. Womit hängen die beobachtbaren Leistungsunterschiede zusammen? Warum haben einige Regionen Schwierigkeiten Fördermittel abzurufen? Hängt das Ergebnis mit Interessenschwankungen zusammen, oder sind administrative Engpässe verantwortlich für die regionalen Unterschiede? Besteht ein Zusammenhang zwischen den sozioökonomischen Rahmenbedingungen wie Wirtschaftsstärke und Kofinanzierungsfähigkeit sowie der Effizienz bei der Fördermittelumsetzung? Oder hängen die Ergebnisse mit politischen Entscheidungen zusammen? Der Erkenntniszweck der Untersuchung ist die Auslegung der möglichen Gründe der regional unterschiedlichen Absorptionsergebnisse bei der Fördermittelverwaltung, erforscht am Beispiel der ungarischen Regionen.
Inhalt: Regionalentwicklung in der erweiterten EU – Förderung erst nach Forderung – Ausgleich versus Wachstumsziel – Mehrebenensystem in der Fördergeldallokation – Umsetzung regionalpolitischer Fördermaßnahmen der EU – Regionale Absorptionsunterschiede – Anpassung der nationalen Regionalpolitik an die EU-Vorgaben – Regionale Disparitäten – Regionalpolitik in Ungarn – Absorption im Prozess der Regionalentwicklung.