Show Less
Restricted access

Die Entwicklung der Wirtschafts- und Bevölkerungsstruktur in der Kreisfreien Stadt Herne von 1950 bis 1970

Darstellung der strukturellen Entwicklung Hernes als einer typischen Stadt der Emscherzone des Ruhrgebiets

Series:

Hans-Viktor Hoff

Die Arbeit stellt eine symptomatische Darstellung der Stadtforschung für das grösste Industriegebiet Westeuropas und des in diesem in den letzten zwanzig Jahren stattgefundenen Strukturwandlungsprozesses dar. Dabei wird die Beispielhaftigkeit des Ruhrgebiets für einseitig geprägte Industrielandschaften einerseits und die innere Differenzierung des Ruhrgebiets andererseits besonders berücksichtigt. Die Stadt Herne wird im Verhältnis zur Emscherzone des Ruhrgebiets, ihrer Nachbarstädte, dem Ruhrgebiet insgesamt, NW und teilweise BRD im Hinblick auf die Ursachen und Folgen des 'Kohlebooms' und der 'Bergbaukrise' für die Wirtschafts- und Bevölkerungsstruktur dieser Stadt untersucht. Diese Studie kann als typische Erörterung von wirtschaftlichen Strukturwandlungen und deren Konsequenzen angesehen werden.
Aus dem Inhalt: Voraussetzungen der Entwicklung Hernes als typischer Stadt der Emscherzone des Ruhrgebietes - Die Wandlungen der Wirtschaftsstruktur Hernes und des Ruhrgebiets - Die Wandlungen der Bevölkerungsstruktur Hernes und des Ruhrgebiets - Oekonomische und demographische Wechselbeziehungen am Beispiel Hernes und des Ruhrgebiets.