Show Less
Restricted access

Feste als didaktischer Lerngegenstand im Englischunterricht der Grundschule

Eine Untersuchung landeskundlicher und sprachlicher Aspekte in Englischlehrwerken der dritten und vierten Jahrgangsstufe

Series:

Theresa Staab-Schultes

Feste sind ein landeskundlich und spracherwerbstheoretisch bedeutsamer Lerngegenstand im Englischunterricht der Grundschule und haben vielfach Eingang in dessen Unterrichtsmaterialien gefunden. In dieser Studie werden in deutschen Englischlehrwerken der dritten und vierten Jahrgangsstufe enthaltene Feste hinsichtlich ihrer didaktischen Qualität evaluiert. Hierzu wird eine Festtypologie angelegt, anhand derer die in den untersuchten Unterrichtswerken vorhandenen Feste kategorisiert und untersucht werden. Neben einer quantitativen Analyse umfasst die Studie eine ausführliche qualitative Analyse, deren Kriterien inhaltlich auf die Kategorien der Typologie zugeschnitten sind.
Inhalt: Feste – Lehrwerkanalyse – Englischunterricht in der Grundschule – Landeskundliches Lernen und Fremdsprachenerwerb – Merkmale von Festen als Lerngegenstand – Lehrwerke als Medien für den Englischunterricht – Gemeinsame Feste – Zielkulturelle Feste – Kulturkreisfremde Feste.