Show Less
Restricted access

Die Berufsfreiheit und das Recht zu arbeiten

Eine Analyse des Artikels 15 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Series:

Thorsten Sasse

Gegenstand der Untersuchung ist die Berufsfreiheit und das Recht zu arbeiten gemäß Artikel 15 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union. Das Grundrecht der Berufsfreiheit und des Rechts zu arbeiten gehört zu den zentralen Wirtschaftsgrundrechten der Charta. Die Untersuchung verfolgt das Ziel, die Reichweite des durch Artikel 15 vermittelten Grundrechtsschutzes zu bestimmen. Dazu wird der Gewährleistungsgehalt der Absätze 1 bis 3 ermittelt. Zur Auslegung werden auch die gemeinsamen Verfassungsüberlieferungen der 27 Mitgliedstaaten herangezogen. Schließlich soll auch mittels einer Grundrechtsdogmatik die Rechtsanwendung erleichtert und dem Rechtsanwender im Hinblick auf das Grundrecht der Berufsfreiheit und des Rechts zu arbeiten ein «Prüfungsprogramm» an die Hand gegeben werden.
Inhalt: Stellung der Charta im System des Grundrechtsschutzes der EU – Rechtsverbindlichkeit der Charta – Konkretisierung des Schutzbereichs des Artikels 15 Absatz 1 – Auslegung des Regelungsgehalts des Artikels 15 Absatz 2 – Schutzumfang des Diskriminierungsverbotes gemäß Artikel 15 Absatz 3.