Show Less
Restricted access

Das Zeitproblem in Samuel Becketts Dramen

Series:

Ausgehend von einer detaillierten Interpretation der Zeitkonzeption, ihrer Darstellung und Funktion in Becketts Dramen wird ein Modell der Zeitsituation mit Konstanten und Variablen entwickelt. Auf dieser Basis wird das Verhältnis von Kunst und Wirklichkeit bei Beckett diskutiert und die paradoxe Zeitkonzeption einer Zeitlichkeit der Zeitlosigkeit im Lichte der existenzialistischen, der orthodoxmarxistischen und der neomarxistischen Forschungsrichtung analysiert.