Show Less
Restricted access

Stufen des «Wir»

Gemeinschaft als Basis personalen Handelns

Series:

Guido Seddone

Die Teilnahme an einer Gemeinschaft oder am gemeinsamen Handeln lässt sich nicht nur als bloße Inklusion des Subjektes in Handlungsformen verstehen, sondern vor allem im Sinne einer kompetenten und bewussten Teilnahme. Diese kompetente Teilnahme wirft eine Reihe von philosophischen Schlüsselfragen auf, welche Sprache, Intentionalität, Institutionen, Kooperation und Zugehörigkeit betreffen und die dieses Buch zu beantworten versucht. Hier wird eine theoretische Systematik für die Reflexion über das Wir vorgeschlagen, die Gegenstand einer wichtigen Debatte in der gegenwärtigen Philosophie ist. Die darin empfohlene Stufung soll die Grundlagen des Sozialen behandeln und die primitivsten und irreduziblen Faktoren der Wir-Intentionalität bestimmen. Denn Teilnehmer einer gemeinsamen Handlung oder einer Institution zu sein, erfordert kooperative, sprachliche und intentionale Fähigkeiten, die miteinander verbunden sind. Eine Analyse des Wir ist letztendlich eine Studie über die Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen, welche die menschliche Fähigkeit, sich zu gemeinsamen Handlungen zu verpflichten, erklären kann.
Inhalt: Das Verhältnis zu Mitmenschen – Entwicklung kognitiver Fähigkeiten – Entstehung der Gemeinschaft und der sozialen Gruppe – Die Thematisierung des Wir – Philosophische Reflexion über das menschliche Wesen – Dimension des Handelns, der Gewissheit, der Lebensformen und der Intentionalität – Zugehörigkeit zur zwischenmenschlichen Sphäre – Miteinandersein.